Aktuell

Informationen zum Coronavirus 

Wir informieren Sie hiermit über den aktuellen Stand unserer Beschlüsse und Massnahmen zur Eindämmung und Bekämpfung des Corona-Virus.

Der Schutz unserer beeinträchtigten Nutzerinnen und Nutzer steht im Vordergrund. Aber auch unser Personal soll geschützt werden. Einige unserer Bewohnerinnen und Bewohner gehören aufgrund ihrer Beeinträchtigungen sowie ihres Alters, zur gefährdeten Risikogruppe. Darum ist die Einhaltung der Anordnungen und Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG und der kantonalen Ämter wichtig. Die vollumfängliche Begleitung und Betreuung unserer Bewohnerinnen und Bewohner sind weiterhin garantiert.

Trotz aller Hygienevorschriften und Verhaltensregeln haben wir keine 100-prozentige Kontrolle, dass nicht auch BewohnerInnen oder Mitarbeitende am Corona-Virus erkranken. Um das Risiko einer Ansteckung möglichst gering zu halten, gelten seit Montag, 16.03.2020 und bis auf Widerruf, die folgenden Massnahmen:

  • Besuchsverbot: Ab sofort empfangen wir keine Besuche mehr von externen Personen im Wohnheim! Das Wohnheim gilt als geschlossener Bereich. Das gilt für Freunde und Freundinnen, Angehörige, Therapeuten, Handwerker, Techniker, Lieferanten, etc. Ausnahmen sind nur nach Rücksprache mit dem Geschäftsführer möglich.
  • Dieses Besuchsverbot wurde inzwischen auch vom Kantonsarzt offiziell verfügt. Die Verfügung gilt ab 16. März. Gemäss Kantonsarzt sind Besuchsverbote geeignete Massnahmen, um die Verbreitung des Virus in Wohnheimen für Menschen mit einer Beeinträchtigung wirksam zu bekämpfen.
  • Von der Schliessungs-Massnahme ist auch die Cafeteria betroffen. Für externe Personen bleibt diese ab sofort geschlossen. Ein internes Angebot wird aufrechterhalten.
  • Alle internen und externen Anlässe für NutzerInnen und Mitarbeitende dürfen nicht mehr durchgeführt werden.
  • Wärchstatt und Einsatzbar: Ab Montag 16.3. geben wir all unseren Mitarbeitenden die Möglichkeit, ausserhalb der normalen Arbeitszeiten zur Arbeit zu erscheinen.
  • Wir bieten Raum für individuelle Lösungen unserer NutzerInnen, welche sich nicht in der Lage fühlen, zur Arbeit zu erscheinen.

 

Unser Corona-Ausschuss trifft sich regelmässig zur Analyse der aktuellen Situation und setzt sich dafür ein, dass alle notwendigen Massnahmen eingeführt und umgesetzt werden. Ein Notfall- und Quarantäne-Konzept ist bereits vorhanden.

Wir sind bestrebt unseren Betrieb und die Betreuung unserer Nutzerinnen und Nutzer so normal und so geschützt als möglich weiterzuführen. Die Dynamik der Ausbreitung des Virus zwingt uns zu flexiblem Handeln und schnellen Entscheiden.


 

ABGESAGT: DAS AARE FORUM VOM 24. APRIL 2020 FINDET NICHT STATT

Leider müssen wir das 14. Aare Forum vom 24. April 2020 im Stadttheater Olten absagen. Die aktuelle Situation rund um den Corona-Virus zwingt uns zu diesem Schritt.

Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aare Forums sind in einem Bereich tätig, in welchem der Kontakt zu Risikogruppen unvermeidlich ist. Deshalb ist es uns ein Anliegen, grosse Vorsicht walten zu lassen und in dieser sensiblen Situation kein Risiko einzugehen.

Sie können sich aber bereits den Freitag 23.4.2021 vormerken. An diesem Datum werden wir unser nächstes Aare Forum durchführen.

Wir bedauern die Absage des Forums sehr. Wir freuen uns aber bereits auf die Veranstaltung im Jahr 2021.

Presseberichte

Solothurner Zeitung VOM 20.01.2020

Presseartikel zur Bilder-Wechsel-Ausstellung in der Solodaris Cafeteria (zum Bericht)

Oltner TAGblatt vom 24.10.2019

Presseartikel zur Theater-Aufführung "Winter in Freudental". Satire in der Klinik (zum Bericht)

Solothurner Zeitung vom 03.09.2019

Presseartikel zum 10-Jahre Jubiläum im Pfefferkorn. Die ganz spezielle Beiz für spezielle Begegnungen (zum Bericht)

Radio 32 vom 29.08.2019

Bericht und Audiodatei zum 10-Jahre-Jubiläum des Pfefferkorns (zum Bericht)

Coop ZEITUNG VOM 20.8.2019

Reportage über die Solodaris-Gärtnerei. Wo Pflanzen und Menschen gewinnen (zum Beitrag)

SRF Regionaljournal Aargau-Solothurn vom 24.09.2018

Herausforderungen und Zukunftsaussichten einer Sozial-Firma (zum Beitrag)

Solothurner Zeitung vom 23.08.2018

Schaugarten
In diesem Garten sind bereits 80 seltene Pflanzenarten zu bestaunen (zum Bericht)

SOLOTHURNER ZEITUNG VOM 21.08.2018

Mit 294 Ausstellern ausverkauft: HESO lockt dieses Jahr mit Holz-Schau und der Gastregion Brienz (zum Bericht)

SOLOTHURNER ZEITUNG VOM 20.08.2018

Suisse Legends viel, Kantonsrat weniger
Fussballfest «11 für Heimart» – unter diesem Titel kickten ehemalige Fussballpromis für einen guten Zweck (zum Bericht)